CooperativeSuisse lanciert genossenschaftsspezifisches Start-up-Programm

CooperativeSuisse - die Plattform für Genossenschaften und das Soziale Unternehmertum in der Schweiz - wird exklusive Partnerin im europäischen Startup-Programm für Genossenschaftsunternehmen «CoopStarter 2.0»

Als exklusive Schweizer Vertreterin wird CooperativeSuisse im Austausch mit den acht europäischen Partnern aus Italien, Dänemark, Griechenland, Grossbritannien, Belgien und Frankreich das genossenschaftsspezifische Mentoring-Programm weiterentwickeln und in der Schweiz als «Swiss CoopStarter» lancieren. Durch den starken Fokus auf die Besonderheiten von Genossenschaften und den intensiven länderübergreifenden Know-how-Transfer entsteht in der Schweiz ein einzigartiges Start-up-Angebot mit Anbindung an das europäische Netzwerk.

Erstes genossenschaftsspezifisches Start-up-Programm «Swiss CoopStarter»

«Swiss CoopStarter» ist das erste Mentoring-Programm für Schweizer Start-ups mit Fokus auf Genossenschaftsunternehmen. Ziel ist es, junge Entrepreneure für den Aufbau einer Genossenschaft zu begeistern und Neugründungen zu begleiten und zu fördern. Das Programm «Swiss CoopStarter» bietet nebst Netzwerk, Expertise und Trainingsprogramm ein intensives Coaching: In sogenannten Starter-Duos erarbeiten Mentoren und Mentees gemeinsam die notwendige Basis für die Genossenschafts­gründung (Statuten, Businessplan mit sozialem Impact etc.). Durch den Anschluss an das europäische Netzwerk gewinnen die Gründerinnen und Gründer zudem eine Perspektive über die Landesgrenze hinaus und können von Best Practice aus der wirkungsorientierten Business-Community profitieren. Mehr dazu.

CooperativeSuisse engagiert sich für mehr «Business for Social Impact»

CooperativeSuisse stärkt alle Business Modelle, welche die positive soziale und ökologische Wirkung ins Zentrum ihrer Unternehmenstätigkeit stellen, um Mehrwert für die Gesellschaft zu schaffen. Mit dem Beitritt zum europäischen «CoopStarter 2.0» will CooperativeSuisse auch eine sektoren- und länderübergreifende Social-Enterprise-Community aufbauen. Die Zusammenarbeit mit den acht Partnern Legacoop Liguria (Italien), Kooperationen (Dänemark), KAPA Network (Griechenland), Co-operative College (Grossbritannien), Promo Jeunes ASBL (Belgien), CJDES (Frankreich), AEGEE (Belgien) und YECN (Young European Cooperators Network) sowie mit der Dachorganisation «Cooperatives Europe» eröffnet den Zugang zu einem starken Netzwerk, das über 176‘000 Unternehmen verbindet.

Das europäische Netzwerk für das kooperative Unternehmertum

Organisatorin des europäischen «CoopStarter 2.0» ist Cooperatives Europe, die Dachorganisation der Genossenschaftsunternehmen auf europäischer Ebene. Sie vertritt 84 Mitgliederorganisationen aus 33 europäischen Ländern und allen Wirtschaftsbereichen. Gemeinsam vereinen diese Organisationen 141 Millionen einzelne Mitglieder, die 176‘000 genossenschaftliche Unternehmen besitzen und 4,7 Millionen europäischen Bürgerinnen und Bürgern Arbeitsplätze bieten.

Medienmitteilung

Teilnehmen

An einer Teilnahme im «Swiss CoopStarter» Programm oder an mehr Infos interessiert? Mehr erfahren.

Rahel Pfister